Bremer Boatfit in Hamburg

danebrog

Re: Bremer Boatfit in Hamburg

Beitrag von danebrog » Sa 28. Jan 2017, 12:26

Hallo Jörg

Ein Treffen mit den Aktiven ist nicht nur eine gute Idee, sondern sollte, wie bereits mit einigen Leuten in den Jahren zuvor, auch klappen.

Deine Oblomov-Seite habe ich in der Leseliste nach vorne geholt und bin gespannt, zumal ich über Weihnachten einigen mit dem Thema "in den Ohren lag".

Außerdem habe ich noch eine Frage zu Deinem Revier => es gibt demnächst eine Mail.

Schönes Wochenende und viele Grüße
Dagmar
Oblomov
Beiträge: 114
Registriert: Mo 23. Sep 2013, 22:08

Re: Bremer Boatfit in Hamburg

Beitrag von Oblomov » Sa 28. Jan 2017, 18:01

Hallo Dagmar,
ich hab in den letzten Tagen mal einen kleinen Bericht der bisherigen Geschichte zum Bauprozess zu Oblomow zusammen geschrieben. Er ist mit 4.2 MB leider zu groß, um hier im Forum veröffentlicht zu werden und ist daher auf meiner webseite zu finden ( sailfolke.wordpress.com ). Vielleicht macht es dir und anderen im Forum Spass, mal drauf zu schauen. Ich hab den Hinweis auch auf die Restaurierungsseite unter Oblomow gestellt.
viele Grüße
Jörg
danebrog

Re: Bremer Boatfit in Hamburg

Beitrag von danebrog » Di 9. Mai 2017, 12:02

> Aber...! Im Frühjahr geht's über den Kanal und
> dort Landfall ins östlichste Pub. Und danach darf
> ich auch ein wenig mitreden.


Hallo Hermann

Ich bin zurück vom gebuchten "England-Extrem-Törn" und kann berichten, dass in Lowestoft, der östlichsten Stadt Englands, sowohl geographisch, als auch gesellschaftlich "The Royal Norfolk & Suffolk Yacht Club" das 1. Haus am Platze ist. Da der Laden aber aufgrund späterer Öffnungszeiten sowie auch wegen non-public nicht zu betreten war, mussten wir ins "Harbour Inn" ausweichen. Nach dem 20 Stunden-Schlag schmeckte das local beer phänomenal und die Diskussion drehte sich um Burger mit oder ohne Speck und Zwiebeln ... :-D

Da ich ja zwangsläufig auf dem Bodensee unterwegs bin, war das insgesamt schon ein tolles Erlebnis mit der Passage von Windparks, Bohrinseln, VTGs usw. Auf dem Rückweg nach Amsterdam begleiteten uns sogar zwei Schweinswale.

Und Bobs Hasenkind kann jetzt Navigation! Auch mit dem Radar! :) Weil ich mich auch unter Deck als 100% seefest erwiesen habe, bin ich an den Kartentisch gebannt worden, was mir aber am Mittwoch um 0000 die Gelegenheit gab, mir einen kleinen, persönlichen Ob w-lich von TX1 einzutragen. Und die Gelegenheit, sich die Geburtstagstorte im Amsterdamer Hbf. gegenüber von Sixhaven zu kaufen, gab dem Ganzen im wahrsten Sinne das Sahnehäubchen obendrauf ...

Viele Grüße
Dagmar
hermann.l
Beiträge: 170
Registriert: So 18. Jan 2009, 20:12

Re: Bremer Boatfit in Hamburg

Beitrag von hermann.l » Di 9. Mai 2017, 23:52

Na dann , herzlichen Glückwunsch, Dagmar , zu deinem schönen Erlebnis und Erfolg.
Nachdem ich von der 2. Hälfte der 70er bis in die 90er Jahre meine Urlaube fast nur im
Watt , von Texel bis Sylt verbracht habe , bin ich seitdem sehr umfangreich in
Brandenburg , Mecklenburg und im Ostseeraum zwischen Stettin und Fünen
unterwegs.
Der Bodensee ist immer nur mein Landurlaubsort gewesen. Ebenso der Zürichsee.
Meine (inzwischen leider verstorbene) Frau hat in Schaffhausen Verwandtschaft. Die
Gegend gefällt mir sehr , und ich würde mich dort auch sehr wohlfühlen : das passende
Boot natürlich vorausgesetzt !
Vielleicht hast du ja jetzt Lust , das Wattenmeer zu "erfahren" .
Es wird dir gefallen . Allerdings ist das Wetter im Süden erheblich besser , da hast du
es besser.
Danke für deine Rückmeldung und nachträglich alles Gute zum Geburtstag.
Mein Boot ist seit dem 28.4. wieder im Wasser und schwimmt noch.
Alles Gute
Gruß
Hermann
Gruß vom Skipper
Hermann
und seinem 54 Jahre alten Holzboot
danebrog

Re: Bremer Boatfit in Hamburg

Beitrag von danebrog » Mi 10. Mai 2017, 12:58

Lieben Dank, Hermann!

Ehrlich gesagt, habe ich es nicht so mit den Bergen. Und Gedümpel bei 2 Bft. und 34 Grad mag ich auch nicht. Zur Strafe für diese Worte gibt's wahrscheinlich mal einen persönlichen Föhnsturm, der mir das Rigg runterholt. ;)

Viele Grüße
Dagmar
hermann.l
Beiträge: 170
Registriert: So 18. Jan 2009, 20:12

Re: Bremer Boatfit in Hamburg

Beitrag von hermann.l » Di 30. Mai 2017, 21:36

Nun , Dagmar , dann ist die Nordseeküste doch genau richtig.
Unter 2 Bft und 34 Grad oder mehr erlebst du eh nur 3 mal im
Jahrhundert. Wenn du gut im Watt stehen kannst , nur zu.
Nach 3 Jahren Fahrabstinenz geht's diese Jahr wieder zur Küste.
In Emden wird dann erstmal der 50. Geburtstag begossen.
Ich muss dann mal wieder ins Watt. Tochter und Enkeltochter kommen
mit. Nach 2 Wochen kommt der Enkelsohn und die beiden Damen
verduften. Der Hund bleibt aber dauerhaft.
Alles Gute
Hermann
Gruß vom Skipper
Hermann
und seinem 54 Jahre alten Holzboot
Lothar

Re: Bremer Boatfit in Hamburg

Beitrag von Lothar » Mi 31. Mai 2017, 07:38

Hallo,

es tut sich scheinbar was:

http://www.weser-kurier.de/bremen/breme ... 04520.html

Bis dann in Bremerhaven.

Lothar
danebrog

Re: Bremer Boatfit in Hamburg

Beitrag von danebrog » Mi 31. Mai 2017, 20:08

Guten Abend, ihr Helden

Aber der Reihe nach:

@ Hermann
Yo, ich bin verdorben ...

... für die Binnenreviere. Die Nordsee ist schon spannend und bot "großes Kino"! Es wird auch bestimmt nicht das letzte Mal gewesen sein: Helgoland statt Hagnau, Edinburgh statt Eriskirch, Boulogne-sur-mer statt Bregenz ... Ob ich aber gut im Watt stehen kann, weiß ich noch nicht. Wahrscheinlich sind meine Füße zu klein. ;)
Dann bleibt mir nur, Dir und Deiner Familie bei diesem "3-Generationen- + Hund-Törn" gutes Gelingen (Verdirb Deine Enkel und infiziere sie mit dem Segelvirus! :) ) und immer das richtige Wetter zu wünschen!

Alles Gute und viele Grüße auch für Dich!


@ Lothar
Besten Dank für den Link. Ich habe zwar den Newsletter der Interim-Veranstalter abonniert, habe von denen aber noch nichts gehört.
Dafür Gratulation zu dem tollen Foto im Weser-Kurier von Eurem/Deinem Stand! Eure Modelle sind ein Traum!!! Ich hoffe, ihr seid auch zukünftig dabei - allem Zeitmangel und Gerödel zum Trotz. Es gibt auf Wunsch auch wieder Zitronenkuchen => sauer macht lustig und das kann man gelegentlich ganz gut gebrauchen. ;)

Liebe Grüße - bitte auch an Heidi
Dagmar
hermann.l
Beiträge: 170
Registriert: So 18. Jan 2009, 20:12

Re: Bremer Boatfit in Hamburg

Beitrag von hermann.l » Mi 31. Mai 2017, 20:53

Dagmar , mit Segelvirus is nich . Es ist ein Motorstinker.
Der ist auf 10 m Länge geräumig genug , dass Vadder , Mudder 3 Kinder und
1 oder 2 Hunde problemlos Platz hatten. Wiegt auch mehr als 10 Tonnen.
Gruß vom Wasserfall Hermann
Gruß vom Skipper
Hermann
und seinem 54 Jahre alten Holzboot
hermann.l
Beiträge: 170
Registriert: So 18. Jan 2009, 20:12

Re: Bremer Boatfit in Hamburg

Beitrag von hermann.l » Mi 31. Mai 2017, 21:04

Hallo Dagmar , mit "Segel"virus is nich. Nur der Hund hat Segelohren. Das 10 m Motorboot
hat dafür Platz für Vadder , Mudder mit 3 Kindern und 2 Hunden im Angebot. Hat ja
auch über 10 Tonnen. Auch wenn zuletzt nur noch Vadder , Mudder und 1 Hund da waren
schön geräumg war es immer. Jetzt ohne Mudder noch mehr.
Wird schon schön werden im Watt.
Gruß vom Wasserfall Hermann
Dateianhänge
2017012416031300_4917.jpg
2017012416031300_4917.jpg (115.33 KiB) 514 mal betrachtet
2017053120581500_4916.jpg
2017053120581500_4916.jpg (196.85 KiB) 514 mal betrachtet
Gruß vom Skipper
Hermann
und seinem 54 Jahre alten Holzboot
Antworten