Bremer Boatfit in Hamburg

hermann.l
Beiträge: 170
Registriert: So 18. Jan 2009, 20:12

Re: Bremer Boatfit in Hamburg

Beitrag von hermann.l » Do 1. Jun 2017, 10:26

@ Lothar.
Nun , von der Ems nach Bremerhaven (via Blexen Fähre)ist auch kaum weiter als Bremen.
Wäre schön , wenn es so käme und bliebe. Danke für die Info.
Schönen Tag
Hermann
Gruß vom Skipper
Hermann
und seinem 54 Jahre alten Holzboot
potpourrie
Beiträge: 18
Registriert: So 12. Jun 2016, 12:04

Re: Bremer Boatfit in Hamburg

Beitrag von potpourrie » So 4. Jun 2017, 09:38

Tach Hermann, das liest sich auch ein bisschen traurig was Du schreibst. Gratuliere ebenfalls zum Geburtstag. Herzlichen Gruss.
hermann.l
Beiträge: 170
Registriert: So 18. Jan 2009, 20:12

Re: Bremer Boatfit in Hamburg

Beitrag von hermann.l » So 4. Jun 2017, 12:30

Die Jubilarin bedankt sich für die Glückwünsche.
Gruß vom Skipper
Hermann
und seinem 54 Jahre alten Holzboot
hermann.l
Beiträge: 170
Registriert: So 18. Jan 2009, 20:12

Re: Bremer Boatfit in Hamburg

Beitrag von hermann.l » Mi 27. Sep 2017, 17:37

Tja. Es ist soweit.

DIE HANSEBOOT macht die letzte Messe dieses Jahr. Feierabend.
Damit ist die Boatfit in Hamburg wohl auch gestorben.
Dafür ist's jetzt in Bremerhaven.
Gruß vom Skipper
Hermann
und seinem 54 Jahre alten Holzboot
André bauer
Beiträge: 2361
Registriert: Di 12. Sep 2006, 18:26

Re: Bremer Boatfit in Hamburg

Beitrag von André bauer » Mi 27. Sep 2017, 19:45

Moin,

das war letztes Jahr schon spürbar, die Hallen auf der Westseite der Straße waren komplett gesperrt und leer.
Im kümmerlichen Rest war es extrem übersichtlich, wo sonst mehrere Hallen nur Bootsmotore und Zubehör waren, war es letztes Jahr nur eine, die mit kleinen Motorbooten noch gefüllt wurde...

Ich hätte nicht gedacht, dass sich scheinbar so wenige Aussteller anmelden dieses Jahr.
Wenn das Ergebnis vom letzten Mai so extrem schlecht gewesen wär, hätten die die Ankündigung wohl früher gemacht. Oder doch nicht?

Dann könn'se ja auch die Namensrechte wieder freigegeben. Ham'se sowieso nix draus gemacht und liegt jetzt im gleichen Scherbenhaufen mit der Hanseboot.
War der allseits beliebte Ex-Bahnvorstand, auch Ex-BER, Ex-Air Berlin beteiligt?
So ein weitsichtiges Management, das riecht schwer danach.
Ich meine, wenn es schon gar nicht mehr läuft, (man steht eigentlich schon wie der Kojote aus Roadrunner mit beiden Füßen über dem Abgrund und hält sich nur noch mit der lauwarmen Luft der eigenen Genialität) in diesem Moment kauft man eine andere Messe und glaubt mit den Namensrechten wird das schon alles?
Ohne auch nur einen Hauch des Konzeptes der Boatfit zu übernehmen?
Mit Namensrechten einer Messe, die selbst nicht richtig lief?
Ohne die Aussteller mit ins Boot zu holen? Ganz offensichtlich wurde das nicht getan, denn jeder Hansfranz konnte erkennen, das an dem Konzept nichts, aber auch gar nichts geändert wurde gegenüber den Jahrzehnten zuvor.

Eine Messe stirbt nicht von einem Jahr aufs andere, genausowenig erholt sie sich so schnell.
Damit war das Schicksal der Hanseboot schon besiegelt, als die Boatfit gekauft wurde.

Solche Leute dürfen nie wieder einen führenden Posten in der Wirtschaft belegen, mehr als Liegen tun sie ja nicht.
Nee, die müssen in Krisengebieten als Minensucher verpflichtet werden.
Und nein, ich bin kein AFD-Wähler, auch nicht noch weiter rechts. Eine grundlegende Änderung im Wirtschaftssystem brauchen wir dennoch.

Ein Hoch auf Mutti! Es bleibt wie es immer war.

Gruß,
André
Dateianhänge
IMG20170915WA0000_5020.jpg
IMG20170915WA0000_5020.jpg (315.08 KiB) 619 mal betrachtet
Gruß,
André

V98 Seebrise
www.bauer-naval-design.de
www.v98-seebrise.de (noch nicht umgezogen)
hermann.l
Beiträge: 170
Registriert: So 18. Jan 2009, 20:12

Re: Bremer Boatfit in Hamburg

Beitrag von hermann.l » Fr 13. Okt 2017, 19:08

Vielleicht hätte ich schreiben sollen : die Hanseboot liest ihre letzte Messe.
Nachdem im vorigen Beitrag geklärt wurde, wer der (Allein-)Schuldige daran
ist (hätte ich der Dame garnicht zugetraut gegen die massive Phalanx der
Hanseboot - Macher , Macker , Manager und sonstiger Besserwisser und
Könner) , müssen wir ja letztlich um alle Messen bangen , denn die
Unfähigkeit der oben genannten Gruppen , sich gegen die Dame zu behaupten ,
bleibt ja dauerhaft erhalten ; über Nacht lernen die doch nix dazu.
So bleibt uns langfristig nur die Hoffnung , dass eine völlig neue , komplett
anders strukturierte Generation den Untergang in den Griff bekommt , natürlich
bei vorheriger Beseitigung aller unfähigen Beteiligten.
Vielleicht gibt es ja dann , nach Abschaffung aller Verbrennungsmotoren
wieder eine neue Hanseboot , so um 2117 , kurz nach Eröffnung des BER.
Spätestens dann sind alle jetzt Beteiligten entgültig abgetreten.
Gruß vom Skipper
Hermann
und seinem 54 Jahre alten Holzboot
hermann.l
Beiträge: 170
Registriert: So 18. Jan 2009, 20:12

Re: Bremer Boatfit in Hamburg

Beitrag von hermann.l » Fr 13. Okt 2017, 19:09

Vielleicht hätte ich schreiben sollen : die Hanseboot liest ihre letzte Messe.
Nachdem im vorigen Beitrag geklärt wurde, wer der (Allein-)Schuldige daran
ist (hätte ich der Dame garnicht zugetraut gegen die massive Phalanx der
Hanseboot - Macher , Macker , Manager und sonstiger Besserwisser und
Könner) , müssen wir ja letztlich um alle Messen bangen , denn die
Unfähigkeit der oben genannten Gruppen , sich gegen die Dame zu behaupten ,
bleibt ja dauerhaft erhalten ; über Nacht lernen die doch nix dazu.
So bleibt uns langfristig nur die Hoffnung , dass eine völlig neue , komplett
anders strukturierte Generation den Untergang in den Griff bekommt , natürlich
bei vorheriger Beseitigung aller unfähigen Beteiligten.
Vielleicht gibt es ja dann , nach Abschaffung aller Verbrennungsmotoren
wieder eine neue Hanseboot , so um 2117 , kurz nach Eröffnung des BER.
Spätestens dann sind alle jetzt Beteiligten entgültig abgetreten.
Gruß vom Skipper
Hermann
und seinem 54 Jahre alten Holzboot
danebrog

Re: Bremer Boatfit in Hamburg

Beitrag von danebrog » Fr 13. Okt 2017, 21:43

Ach, Leute!

Lasst doch an dieser Stelle bitte das Politisieren!

Es geht doch hier um mehr oder minder alte und pflegebedürftige Boote!! Und die FREUDE daran!

Rettung ist aber in Sicht:

http://www.boot-refit-messe.de/de/

Hoffentlich gibt es wieder einen eigenen Stand der Bremen-und-umzu-Leute vom Freundeskreis. Anstatt sich hier in zwecklosem Genörgel zu verlieren, organisiert lieber ein Treffen!

So long!
Dagmar

hermann.l
Beiträge: 170
Registriert: So 18. Jan 2009, 20:12

Re: Bremer Boatfit in Hamburg

Beitrag von hermann.l » Sa 14. Okt 2017, 10:36

Hast Recht , Dagmar , ändert aber leider nix am Untergang der Hanseboot
und der inzwischen ebenfalls in HH angesiedelten Bremer Bootfit.
Leider.
Aber vielleicht wirds ja was in Bremerhaven oder Boatfit kommt wieder
zurück nach Bremen.
Es gibt genügend "Macher" mit Ideen .
Gruß vom Skipper
Hermann
und seinem 54 Jahre alten Holzboot
André bauer
Beiträge: 2361
Registriert: Di 12. Sep 2006, 18:26

Re: Bremer Boatfit in Hamburg

Beitrag von André bauer » Mo 16. Okt 2017, 17:43

Wie man Worte doch schön verdrehen kann... Ich habe mit keinem Wort behauptet das irgendeine Dame allein schuld sei, wie extrem selten jemand allein schuld ist.
Und ob man von einer Dame sprechen kann, ist eine biologische Diskussion die hier auch nicht hergehört...
Gruß,
André

V98 Seebrise
www.bauer-naval-design.de
www.v98-seebrise.de (noch nicht umgezogen)
Antworten