Folkeboot Traveller soll weg - nur wie?

Finnjet
Beiträge: 6
Registriert: Di 2. Mär 2021, 17:11

Folkeboot Traveller soll weg - nur wie?

Beitrag von Finnjet » Di 2. Mär 2021, 18:21

Moin zusammen,

Auf meinem ausschließlich fürs Fahrtensegeln genutzten Folkeboot soll der Travellerbalken der originalen Großschotführung weichen.

Der Balken ist für uns in der Plicht eher ein Hindernis als trimmtechnisch von Nutzen und deshalb würde ich die Großschot (zumindest versuchsweise) gerne wieder traditionell auf dem noch vorhandenen Stahlbügel fahren. Ein (wohl auf dem Boot früher verwendeter) Tufnol Großschot- Violinblock (siehe Bild 3) ist vorhanden, nur wo und wie wird dieser genau befestigt? (Am Stahlbügel wahrscheinlich, aber wie?)

- Ziel: 'Beinfreiheit', so gesehen auf anderen Folkebooten - Bild 1
- Der 'Pfosten' (Kennt jemand den Fachbegriff?) ist bis auf eine kleine Leinenverbindung/ Abspannung (s. Bild 2) ohne Funktion und Verbindung zum Traveller.
- 'Pfosten' und Bügel sind in stabilem, sehr guten Zustand

Der direkte (schwedische) Voreigner hatte immer nur den Traveller im Gebrauch und konnte keine Angaben dazu machen.

Für Tips wäre ich dankbar, hoffe die Bilder sind aussagekräftig genug.

Grüße
Lars

(Mein erster Beitrag nach technisch bedingter Wiederanmeldung)
Dateianhänge
Beinfreiheit.jpg
Beinfreiheit.jpg (346.53 KiB) 1033 mal betrachtet
Ist Zustand
Ist Zustand
image002.jpg (420.06 KiB) 1033 mal betrachtet
Tufnol Großschotblock
Tufnol Großschotblock
Großschotblock.jpg (58.33 KiB) 1033 mal betrachtet
Detlef Lutz
Beiträge: 45
Registriert: Mo 16. Dez 2019, 17:44

Re: Folkeboot Traveller soll weg - nur wie?

Beitrag von Detlef Lutz » Di 2. Mär 2021, 21:24

B14D8897-06AA-447F-80E1-7C84AACD9A1B.jpeg
B14D8897-06AA-447F-80E1-7C84AACD9A1B.jpeg (2.81 MiB) 1013 mal betrachtet
EADD7499-90EB-460F-9290-55391362246A.jpeg
EADD7499-90EB-460F-9290-55391362246A.jpeg (2.32 MiB) 1013 mal betrachtet
0E7E1175-A7D5-4154-B8E2-F0BEA1E91AF6.jpeg
0E7E1175-A7D5-4154-B8E2-F0BEA1E91AF6.jpeg (162.16 KiB) 1013 mal betrachtet
Moin Lars
Dein Vorhaben ist für mich nachvollziehbar. Deine Bilder leider nicht ganz. Wie ist der Traveller unter der Ducht befestigt? Das Bild mit Altem und neuen Traveller bringt so nix, oder. Bei vielen Folkes mit langem Traveller ist dieser mit 2 Stiften schnell im Hafen entfernt.
Beim Rückbau auf das alte System sollten der zentrale Bolzen ( Ist kein Kielbolzen) im guten Zustand sein. Auch die Schrauben zw. Bodenwrange und Planken (manchmal auch genagelt). Habe schon von mehreren fliegenden Bodenwrangen am Folke gehört 😉.
Gerne wird die Wrange mit dem Schotbock auch mit der davor stehenden Wrange(letzter Kielbolzen 20mm) verbunden. Das nimmt ordentlich Energie aus der Schotbock Wrange bei einer Halse.
Gruß Detlef
helmsman-2
Beiträge: 37
Registriert: Mi 1. Jan 2020, 13:32

Re: Folkeboot Traveller soll weg - nur wie?

Beitrag von helmsman-2 » Di 2. Mär 2021, 22:17

Hallo Lars,

ich verstehe die Frage so, dass Du überlegst, wie der Tufnol-Block an dem kurzen Travellerbeschlag auf der (vorhandenen) senkrechten Stütze befestigt werden kann. Wie wäre es mit einem ausreichen großen (evtl. geschweiften) Schäkel, der gut über den Travellerbeschlag gleitet? Den notwendigen Wirbel bringt Dein Tufnol Block ja schon mit. Und der lange Travellerbalken würde dann ja wegkommen, oder?

Viele Grüße
Klaus
Finnjet
Beiträge: 6
Registriert: Di 2. Mär 2021, 17:11

Re: Folkeboot Traveller soll weg - nur wie?

Beitrag von Finnjet » Di 2. Mär 2021, 23:39

Detlef Lutz hat geschrieben:
Di 2. Mär 2021, 21:24
Moin Lars
..Wie ist der Traveller unter der Ducht befestigt? Das Bild mit Altem und neuen Traveller bringt so nix, oder. Bei vielen Folkes mit langem Traveller ist dieser mit 2 Stiften schnell im Hafen entfernt.
Beim Rückbau auf das alte System sollten der zentrale Bolzen ( Ist kein Kielbolzen) im guten Zustand sein. Auch die Schrauben zw. Bodenwrange und Planken (manchmal auch genagelt). Habe schon von mehreren fliegenden Bodenwrangen am Folke gehört 😉.
Gerne wird die Wrange mit dem Schotbock auch mit der davor stehenden Wrange(letzter Kielbolzen 20mm) verbunden..
Gruß Detlef
Hallo Detlef,
Danke für die Antwort. Der Travellerbalken ist Stb und Bb mit Schrauben und Flügelmuttern unter Deck/ Cockpitsüll befestigt. Muß aber sogar fürs Aufbauen des Cockpittisches immer abgenommen werden, es paßt sonst nicht. Hauptgrund ist jedoch das besonders bei Lage und Rudergängerwechsel verzichtbare Geturne und die fragwürdige Effizienz. Der 'Pfosten' / die Stütze ist mehrfach verschraubt und tief mit einer Bodenwrange verbunden. Wie im letzten Detail werde ich morgen nochmal untersuchen. Gruß Lars

helmsman-2 hat geschrieben:
Di 2. Mär 2021, 22:17
Hallo Lars,
ich verstehe die Frage so, dass Du überlegst, wie der Tufnol-Block an dem kurzen Travellerbeschlag auf der (vorhandenen) senkrechten Stütze befestigt werden kann. Wie wäre es mit einem ausreichen großen (evtl. geschweiften) Schäkel, der gut über den Travellerbeschlag gleitet? Den notwendigen Wirbel bringt Dein Tufnol Block ja schon mit. Und der lange Travellerbalken würde dann ja wegkommen, oder?
Hallo Klaus,
Danke, Ja genau so habe ich es vor. Einzig die Verbindung Großschotblock/ (alter) Traveller- Stahlbügel ist mir nicht klar. Aber mit einem Schäkel könnte es gehen. Ja, der lange Balken mit der Travellerschiene käme dann weg. Ist leicht abnehmbar. Gruß Lars
r1367
Beiträge: 26
Registriert: So 2. Feb 2020, 20:44

Re: Folkeboot Traveller soll weg - nur wie?

Beitrag von r1367 » Mi 3. Mär 2021, 15:48

Kann es sein, dass der alte Bügel eine Art Mini-Leuwagen ist? (Und der Schotblock einfach darauf rumrutscht?)
Finnjet
Beiträge: 6
Registriert: Di 2. Mär 2021, 17:11

Re: Folkeboot Traveller soll weg - nur wie?

Beitrag von Finnjet » Mi 3. Mär 2021, 21:01

r1367 hat geschrieben:
Mi 3. Mär 2021, 15:48
Kann es sein, dass der alte Bügel eine Art Mini-Leuwagen ist? (Und der Schotblock einfach darauf rumrutscht?)
Ja, genau. Zwar kannte ich den Ausdruck 'Leuwagen' noch nicht (Danke!), aber das Prinzip war wohl früher auf Yachten verbreitet. Jedenfalls findet man es auf 'Peter von Seestermühe', immerhin ein großer Atlantikracer Bj. 1936, auch. Ist immer ein ziemliches Geklacker, wenn man mal in der Flaute dümpelt.

Habe heute nochmal nachgesehen. Die Stütze (vormals 'Pfosten' genannt) für den Leuwagen ist mit drei Bolzen mit der Bodenwrange verbunden. Da wackelt nichts!

Bleibt immer noch die Frage , wie genau der Block am Leuwagen befestigt wird. Vielleicht gibt es noch einen Hinweis, würde mich sehr freuen.

Gruß
Lars
helmsman-2
Beiträge: 37
Registriert: Mi 1. Jan 2020, 13:32

Re: Folkeboot Traveller soll weg - nur wie?

Beitrag von helmsman-2 » Mi 3. Mär 2021, 21:24

Hallo Lars,

ich hab da mal was zusammengebastelt, hoffe Du verstehst was ich meine (und ich hoffe es klappt mit dem Anhängen des Bildes).
Eigentlich wirklich einfach: Der (geschweifte) Schäkel wird auf die gebogene Stange (der Leuwagen) des oberen Beschlages des "Pfostens" gefädelt. Gleichzeitig wird mit dem Schäkel der Tufnolblock an dem kleineren Schäkel, der schon an dem Tufnolblock dran ist, befestigt.
Theoretisch reicht auch dieser Schäkel schon zum Befestigen des Tufnolblockes auf dem Leuwagen (oder Leitwagen), ich befürchte aber, dass der Schäkel dafür zu klein ist (kann ich so von den Bildern nicht abschätzen).
Unbenannt.JPG
Unbenannt.JPG (41.15 KiB) 960 mal betrachtet
Viele Grüße
Klaus
helmsman-2
Beiträge: 37
Registriert: Mi 1. Jan 2020, 13:32

Re: Folkeboot Traveller soll weg - nur wie?

Beitrag von helmsman-2 » Mi 3. Mär 2021, 21:32

In der heutigen Zeit könnte man statt des Metallschäkels vielleicht auch einen sogenannten Softschäkel verwenden (Tauwerkschäkel aus Dyneema oder ähnlich). Rutscht vielleicht nicht ganz so gut auf dem Leuwagen, aber ist sicher deutlich leiser. Und ist für die, die es genau nehmen halt nicht ganz stilecht.
Klaus
Finnjet
Beiträge: 6
Registriert: Di 2. Mär 2021, 17:11

Re: Folkeboot Traveller soll weg - nur wie?

Beitrag von Finnjet » Mi 3. Mär 2021, 22:12

Hallo Klaus,

Super, das wäre wohl die Lösung! Vielleicht kann man den Schäkel noch mit einer maritimen Knüpf-/ Flechtarbeit versehen oder beledern. Haltbarkeit und Gleitfähigkeit vorausgesetzt,
Und richtig vermutet: Den kleine Schäkel am Block paßt nicht auf den Leuwagen und ich dachte immer: wie geht das zusammen ?!

Vielen Dank für die Hilfe!

Lars
potemkin
Beiträge: 12
Registriert: Mo 17. Feb 2020, 07:19

Re: Folkeboot Traveller soll weg - nur wie?

Beitrag von potemkin » Fr 5. Mär 2021, 09:33

ich würde einen schnappschäkel nehmen, der ist mit einem handgriff zu öffnen.
Antworten