Fragen zu den drei großen bayrischen Seen

Antworten
Andre R363
Beiträge: 48
Registriert: Di 31. Mär 2020, 10:05

Fragen zu den drei großen bayrischen Seen

Beitrag von Andre R363 » Mi 28. Jul 2021, 08:18

Hallo,
ein paar fragen zu den Skippern die den Ammersee, den Starnberger See oder den Chiemsee als ihr Hausrevier bezeichnen.

Ich würde gerne mit meinem 20er Jollenkreuzer dort segeln. Nur für jeweils ein paar Tage am Stück.
Wie läuft das da ab? Wie ist die Infrastruktur?
Findet man an den Steganlagen Liegeplätze für die Nacht?
Haben die Vereine Sanitäranlagen für die Gäste?
Wie hoch sind die Kosten für Übernachtungen?

Über Infos würde ich mich sehr freuen.

Gruß
Andre R363
20er Jollenkreuzer R363 "Lenya"
JK15
Beiträge: 12
Registriert: Fr 16. Jul 2021, 10:26

Re: Fragen zu den drei großen bayrischen Seen

Beitrag von JK15 » Do 29. Jul 2021, 17:45

Hallo Andre,

am Chiemsee bin ich auch manchmal.
Hier findest du eigentlich alles:
https://www.chiemsee-segeln.de/revier.htm
Ich hatte auch schon mal einen Gastliegeplatz bei einen Segelverein in Feldwies, , die Steganlagen sind aber nur über einen CP erreichbar.
In Feldwies gibt es auch eine Werft mit Kran/ Slipp.
Du kannst auf den Boot eigentlich in allen Häfen übernachten, es gibt auch ein paar Ankerübernachtungsplätze.
Hab auch schon mal bei der Werft in Prien geslippt, kostet 15 € und auch 15€/Nacht. Sanitär war vorhanden.
Dieses und letztes Jahr war ich nicht am Chiemsee, kann sein das da bisschen mehr los ist.
Waren immer schöne Tage, besonders Fraueninsel auf ein Bierchen anlegen, oder bei der Krautinsel Ankern.

Zu den anderen Seen kann ich (noch) nichts sagen.

Gruß
Andre R363
Beiträge: 48
Registriert: Di 31. Mär 2020, 10:05

Re: Fragen zu den drei großen bayrischen Seen

Beitrag von Andre R363 » Mo 2. Aug 2021, 14:51

Hallo,

danke für die Infos.

Zu den beiden anderen Seen weiß ich inzwischen soviel, dass man dort mit dem eigenen Boot eigentlich kein Urlaub machen kann.
Es gibt keine Übernachtungsmöglichkeiten. Ankern ist auch verboten.
Die einzige Möglichkeit wäre jeden Abend slipen. Dann kann ich gleich ins Hotel und mit tageweise ein Boot chartern.
Gruß
Andre
20er Jollenkreuzer R363 "Lenya"
JK15
Beiträge: 12
Registriert: Fr 16. Jul 2021, 10:26

Re: Fragen zu den drei großen bayrischen Seen

Beitrag von JK15 » Mo 2. Aug 2021, 15:00

Hi,

dann komm doch mal an den Brombachsee.
Zwar nicht so groß, aber besserer Wind.
Slippen ist umsonst und du kannst in jeden Hafen übernachten.
Im Juli ist immer der Klassik-Trichter 6h Regatta, das wäre ein guter Zeitpunkt (-;

Gruß Frank
Andre R363
Beiträge: 48
Registriert: Di 31. Mär 2020, 10:05

Re: Fragen zu den drei großen bayrischen Seen

Beitrag von Andre R363 » Di 3. Aug 2021, 07:42

Hallo Frank,

danke für den Tip.
Von Heidelberg nur 215km entfernt.
Werde ich mal für ein paar Tage einplanen. Melde mich wenn´s soweit ist.
Kann man zwischen den Seen hin und her fahren oder sind die Sperren zu?
Gruß
Andre
20er Jollenkreuzer R363 "Lenya"
Antworten